Behandlungsverfahren

Unsere Leistungen

Wir bieten unseren Patienten ein vielfältiges Behandlungsspektrum in einer modernen und mit aktueller Technik ausgestatteten Praxis. Unsere Leistungen umfassen eine Vielzahl anerkannter ergotherapeutischer Anwendungen. Unser Ziel ist Ihr persönliches Wohlbefinden wiederherzustellen, zu erhalten oder zu verbessern. Als spezialisierter Ergotherapeut ist Michael Gödde  Ihr erster Ansprechpartner zum Thema „Therapie“.


Über das die unten aufgeführten Informationen gelangen Sie direkt zu den einzelnen Schwerpunkten unserer Arbeit. Hier erfahren Sie alles über unsere therapeutischen Behandlungsmethoden.

Therapie nach Bobath

Das Bobath-Konzept als ganzheitliches, neurophysiologisches Behandlungsverfahren wurde vom Ehepaar Bobath entwickelt zur Behandlung von Patienten mit Schädigungen des ZNS wie z.B. nach Apoplex. Bedeutsam ist das „24-Stunden-Management“, das neben allen Berufsgruppen (wie Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden, Pflegern und Ärzten) auch die Angehörigen mit einbezieht und besonderen Wert auf frühe Mobilisierung, richtige Lagerung und Sitzhaltung legt. Weitere wichtige Grundprinzipien: das Einbeziehen der betroffenen Seite in der Behandlung; Inhibition pathologischer Muster und Fazilitation physiologischer Bewegungen, Normalisierung des Muskeltonus, sensomotorisches Lernen.

Perfetti

Bei der Therapie nach Perfetti wird der visuelle Kanal ausgeschaltet, dadurch kann die Aufmerksamkeit allein auf die Bewegung gelenkt werden. Ziel ist es durch diese gezielte Aufmerksamkeit auf die Bewegung physiologische Bewegungsabläufe wieder zu erlernen.

Affolter

Das Behandlungskonzept widmet sich neben der Rehabilitation Erwachsener, besonders nach schweren Hirnverletzungen, auch der auffälligen Entwicklung des Kindes. Es vermittelt der in der Wahrnehmung beeinträchtigten Person durch geführte Bewegung angemessene Spürinformationen über den Alltag innerhalb problemlösender Altagsgeschehnisse. Es wird auf dem jeweiligen kognitiven Niveau des Patienten gearbeitet, da dies Voraussetzung ist für das Lernen. Wichtig ist,dass der alltägliche Bezug für den Patienten hergestellt ist.

Patras

Prävention von Mangelernährung und Verbesserung des Ernährungszustandes älterer Menschen unter Erhalt und Stärkung der körperlichen Mobilität

Marburger Konzentrationstraining

Das Marburger Konzentrationstraining ist ein auf Selbstinstruktion basierendes, kognitiv-verhaltenstherapeutisches Training für Vorschul- und Schulkinder im Alter von fünf bis etwa zwölf Jahren. Es wird vorwiegend bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung eingesetzt. Das MKT soll den Kindern die Methode der verbalen Selbstinstruktion sowie grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag vermitteln. Weitere Bestandteile sind Entspannungstechniken, etwa durch Autogenes Training, und Verhaltensmodifikation, unter anderem durch positive Verstärkung, zur Verbesserung von Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle. Ziel ist eine Veränderung von einem impulsiven hin zu einem reflexiven kognitiven Arbeitsstil.

Cogpack

Cogpack ist ein Computerprogramm, das hauptsächlich in der Rehabilitation von Patienten mit hirnorganischem Syndrom eingesetzt werden kann. Die Software beinhaltet 64 Test- und Übungsprogramme mit je mehreren Varianten zu Visuomotorik, Auffassung, Reaktion, Vigilanz, Merkfähigkeit, Konzentration, praktischen, sprachlichen, intellektuellen, berufsnahen Fähigkeiten, Sachwissen usw. Die Aufgaben sind mit einem Editor änderbar und ergänzbar.

ADL-Training

ADL-Training ist eine Therapieform zum Erhalt oder Widererwerb der Selbständigkeit im Alltag. Bei dieser Therapieform werden Alltagshandlungen so beübt, dass es dem Patienten ein Höchstmaß an Teilhabe und Selbstbestimmung in seinem Leben ermöglicht.